Wahltag: Die Kuchen halten, was sie versprechen

Einschneidender 26. Mai 2019: Viele Kreuze, Kuchen und neue politische Gesichter:

(eis) Was können wir von Eltern, die ein Kuchen-Büfett an einem Wahltag gestalten, lernen? Solidarität, Hingabe, Ehrlichkeit. Attribute eines Fördervereins für den Kindergarten „Haus der kleinen Künstler“. Manche wünschen sich das auch für Politiker. Genauso wie eine Steigerung der Gewinne um mehr als 24 Prozent. Bei der Bundestagswahl gab es vor zwei Jahren einen Umsatz in Höhe von 326,50 Euro. Bei der aktuellen Europa-Wahl, gekoppelt an die Kommunal-Wahlen und den Nieder-Olmer Bürgermeister-Entscheid, wird ein neuer Kuchen-Verkaufs-Rekord gemeldet: 405,00 Euro an Einnahmen.

21 Kuchen hatten die Backfreudigen für den Förderverein erstellt, der traditionell am Wahltag „Am Laushans 15“ vor dem Wahllokal mit einem wundervollen Kuchenbüffet viele Menschen aus der nahen Umgebung begrüßt, die sonst den Kindergarten als solchen gar nicht kennen. Schokoladen- und Erdbeer- bis hin zu Himbeerkuchen: Eine „unpolitische“, aber eben auch „einschneidende“ Kuchentheke. Wer sich am meisten freut? Die Kinder der Kita, Ihnen kommen die Einnahmen in Form von Spielzeugen und Lernmittel zugute.